Anti-Aging: schädliche Faktoren und wie man der Hautalterung vorbeugen kann

Do not remove or reposition this element

by Dr. med. Ioanna Tampouri


Bereits ab dem 25. Lebensjahr verschlechtert sich die Durchblutung der Haut und dadurch auch die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen erheblich. Die Hautalterung beginnt somit sehr früh, sichtbar wird sie etwa ab dem 30. Lebensjahr mit ersten Mimikfalten rund um den Augen- und Mundbereich.

Der Alterungsprozess der Haut

Den Alterungsprozess der Haut, teilt man im wesentlichen in die äußere (extrinsische) und die innere (intrinsiche) Hautalterung ein. Während man den äußeren Alterungsprozess in gewissem Maße modifizieren kann, ist der innere Alterungsprozess, welcher genetisch bedingt ist, kaum beeinflußbar. Der geführte Lifestyle, sportliche Aktivitäten sowie sorgfältige Hautpflege, spielen also eine wichtige Rolle in Verlangsamung der Hautalterung.  

 

Die äußerliche Hautalterung beinhaltet eine Vielfalt, bereits wissenschaftlich belegter Faktoren. Die entscheidenden Veränderungen finden in den tiefen Hautschichten statt. Hier sind Bindegewebszellen (Fibroblasten), und Bindegewebsfasern (Kollagen und Elastin) beheimatet. Um der Alterung etwas entgegen zu wirken, gilt es diese Bestandteile zu schützen und deren Reproduktion, welche mit steigendem Alter abnimmt, anzukurbeln.

 

Schädliche Faktoren der Hautalterung

UV-Strahlen und übermäßiges Sonnenbaden wirken sich negativ auf die Hautbestandteile aus. Daher sollte man bereits in jungen Jahren für ausreichenden UV-Schutz sorgen (in Form von Sonnencremes und Textilien)

 

Nikotinkonsum sowie übermäßiger Konsum von Alkohol sorgen ebenfalls für eine schnellere Hautalterung

 

- Freie Radikale und Feinstaub schädigen die Haut zusätzlich. Die äußerliche Anwendung von z. B. in hochwertige Cremes eingearbeiteten Antioxidantien (u.a. Vitamin C), sorgen für eine Prävention der Alterung sowie der Ankurbelung der Regeneration bei bereits bestehenden Schäden. Antioxidantien sind in der Lage freie Radikale einzufangen und diese zu neutralisieren.

 

Sichtbare Zeichen der Hautalterung

Durch die Hautalterung kommt es unter Umständen schon im jungen Alter zur Pigmentverschiebung (sichtbar durch bräunlich wirkende Flecken) in den Sonnenexponierten Arealen: Stirn, Wangen, Nase und Kinn. Dieses unruhige Hautbild lässt sich bis zu einem gewissen Grad verbessern. Zu den Therapieverfahren zählen, u. a. Kryotherapie, Lasertherapie, medzinische Cremes und Fruchtsäurepeelings. Auch die tägliche Pflege mit bleichenden Cremes und ausreichendem UV-Schutz gehören dazu. Gerade Asiatische Frauen sind Fans des porzellanweißen Teints, aufgrund dessen enstehen viele Trends und Produkte für diesen Bereich in Südkorea. 

 

Der Hautalterung vorbeugen

Eine weitere Alterungssäule ist die Verdünnung der Haut mit Elastizitätsverlust und Faltenbildung. Eine wichtige Regel sollte man sich bereits in jungen Jahren verinnerlichen: sind Falten einmal entstanden, hat man große Schwierigkeiten diese wieder völlig glatt zu bekommen. Man sollte versuchen der Faltenbildung zuvor zu kommen. Um diesem Prozess entgegenzuwirken, gibt es ebenfalls eine breite Palette an Möglichkeiten. Heutzutage wird die nicht invasive und minimalinvasive Methoden bevorzugt. Zu den minimalinvasiven Maßnahmen gehören u. a. Botulinumtoxin, Hyaluronsäure, Vampirlifting und Laserbehandlung. Als Kombinationstherapie sollte man auch hier für die geeignete Pflege für daheim sorgen. Hochwertige Cremes mit hochkonzentrierten, hautwachstums-stimmulierenden Faktoren beeinflußen das Hautbild positiv. Zu den wichtigsten Wachstumsfaktoren gehören EGF (epidermal growth factor - epidermaler Wachstumsfaktor) und FGF (fibroblast growth factor - Fibroblasten Wachstumsfaktor). Beide Faktoren sind Eiweißmoleküle, welche die Hauterneuerung induzieren.

 

Die wichtigsten Aging-Faktoren

Zusammenfassend, listen wie hier einmal die wichtigsten bekannten Aging-Faktoren auf und geben praktische Tipps zum Verlangsamen des Hautalterungsprozesses:

 

UV-Strahlen: auf ausreichenden UV-Schutz achten. Neben der bekannten Regel, die Mittagssonne gänzlich zu meiden, sollte man auch auf textilen Schutz achten. Baumwolle als Schutzkleidung eignet sich hervorragend. Auf einen Hut sollte nicht verzichtet werden, zudem sollte man genügend Sonnencreme auftragen.

 

Stress, Nikotin und Alkoholkonsum: je weniger von diesen Faktoren man in das eigene Leben integriert, desto positiver wirkt sich dies auf das Hautbild aus

 

Dehydratation: man sollte auf einen ausgewogenen Wasserhaushalt achten und täglich reichlich Wasser trinken

 

Verlust der Zellerneuerung durch genetisch bedingten Alterungsprozess: zuführen der synthetisch hergestellten Wachstumsfaktoren - EGF und FGF durch die tägliche Hautpflege.

 

Mangelnde Hautpflege: die regelmäßige Hautpflegeroutine sollte sich aus 3 Säulen zusammensetzen: Reinigung (cleansing), je nach Bedarf Beruhigung (soothing) und Versorgung mit Nährstoffen (nourishing). 

Wenn Sie diese Regeln frühzeitig verinnerlichen, können Sie positiven Einfluss auf die Verlangsamung des Hautalterungsprozesses nehmen.

 

Was tun, wenn die konservativen Maßnahmen mit fortschreitendem Alter nicht mehr reichen? 

Früher galten ausgedehnte Schönheitsoperationen als Goldstandard, von dieser Methode verabschiedet man sich jedoch zunehmend, da nach einem ausgedehntem Eingriff die Patienten häufig maskenhaft wirkten. Minimalinvasive, sanftere Verfahren rücken immer mehr in den Vordergrund. Die Goldregel lautet: die nicht eingeweihte Umgebung, darf den Eingriff nicht bemerken. 

 

Was sind minimalinvasive Methoden? 

Die bekannteste Methode ist z.B. Botulinumtoxin -Injektion (BTX). Bei tieferen Falten wendet man sog. "full face approach" an, d.h. man behandelt nicht nur die eine störende Falte, sondern berücksichtigt auch die gesamte Gesichtsarchitektur. Wenn nötig, korrigiert man auch andere Fältchen und Volumendefekte z. B. durch zusätzliche Behandlung mit kleinen Fillerdepots. Für den sogenannten Gesichtsglow wendet man zusätzlich Fruchtsäurepeeling an. 

 


Anti-Aging Produkte

D'Alchemy Age-Cancellation Booster
47,00 € 94,00 € / 100ml
D'Alchemy Age-delay Eye Concentrate
47,00 € 313,33 € / 100ml
D'Alchemy All-over Blemish Solution
44,00 € 88,00 € / 100ml
D'Alchemy Hydrating Dew Toner
38,00 € 30,40 € / 100ml
D'Alchemy Intense Skin Repair Oil
56,00 € 186,67 € / 100ml
D'Alchemy Purifying Facial Cleanser
26,00 € 20,80 € / 100ml
D'Alchemy Spectacular Hand Therapy
32,00 € 106,67 € / 100ml

Do not remove or reposition this element


Über die Autorin

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

2018
Promotion zum Dr. med. Uni Tübingen und Facharzt

seit 2019
Oberärztin in der Privatambulanz der
Charité – Universitätsmedizin Berlin

 


Dir könnte auch gefallen...


Interessante Produkte...


Entdecke die Lösung für Deine Hautprobleme...